© BI Schwa - Rau, Jan. 2013


Flughafen Wien - 3. Piste



Grünes Licht für 3. Piste:
VwGH bestätigt am 6.3.2019 die Genehmigung für den Bau der dritten Piste am Flughafen Wien-Schwechat
Beitrag auf Puls4 TV

Dr. Manfred Peter:
Das herausragende Ereignis seit dem letzten Infomail im Jänner ist sicher die am 18.3.2019 veröffentlichte Entscheidung des VwGH über die Abweisung der noch anhängigen Revisionen im UVP-Verfahren 3. Piste. Damit sind alle rechtlichen Hindernisse für die Inangriffnahme dieses Vorhabens weggefallen. Ich führe jetzt keine Analyse dieses VwGH Erkenntnisses durch. Zum Einen bin ich mit der Lektüre noch nicht durch und zum Anderen sind Details hier nicht von Belang. Summarisch kann man sagen, dass der VwGH den Argumenten der Revisionswerber nicht gefolgt ist und die UVP-Bewilligung des Bescheides der I. Instanz mit den Abänderungen durch die Entscheidung der II. Instanz bestätigt hat. Da ein weiteres Pistenbewilligungsverfahren in Österreich auf absehbare Zeit nicht zu erwarten ist, kann es auch keine diesbezüglichen Präjudizwirkungen geben. Ob dieses Erkenntnis Auswirkungen auf andere UVP-Verfahren haben kann, kann ich derzeit nicht beurteilen, das ist aber auch nicht unser vordringliches Problem.



ARGE-Obmann Dr. Peter im Schwadorf Journal; Dez. 2018



13.11.2018 Bürger-Info in Rauchenwarth "Nachbar Flughafen, wohin geht die Reise?"

Ausschnitt Rede Dr. Peter (50MB)   bi-schwa-rau Symbol Film

(Einladung Bürger-Info Rauchenwarth 13.11.2018 )



Stand Oktober 2018:

VfGH lehnt Behandlung der Beschwerde von Bürgerinitiativen ab



Stand März 2018:

BVwG genehmigt Bau der 3. Piste!



Stand März 2017:


Am 9.2.2017 hat das Bundesverwaltungsgericht mit diesem Erkenntnis dem 2007 begonnenen UVP-Verfahren 3. Piste ein vorläufiges, sowohl mit seinem negativen Spruch als auch dessen Begründung überraschendes Ende gesetzt ........
Schwadorf Journal zum Erkenntnis des BVwG über die Nichtbewilligung der 3. Piste am Flughafen Wien



Verlauf BIS März 2017:
aus dem Plan des UVP-Verfahrens, Teilansicht Schwadorf, 2012


Die Geschichte von den Anfängen der Absicht des Flughafens Wien, eine dritte Start- und Landebahn zu errichten, bis zum heutigen Stand ist mittlerweile schon sehr lang. Um hier nicht alles darstellen zu müssen, verweise ich auf die diesbezüglichen Ausführungen in der Rubrik "Was sind wir" und "Dialog Konkret" vom August 2012. Dialog Konkret ist eine Publikation des Dialogforums Flughafen Wien und schildert die Geschichte der 3. Piste bis zur Veröffentlichung des UVP-Bescheids 1. Instanz.


Da es einige Berufungen gegeben hat, befindet sich das Verfahren nunmehr in der 2. Instanz, dem Unabhängigen Umweltsenat. Vor dessen Entscheidung wird es wieder eine öffentliche Verhandlung geben, an denen die Bürgerinitiativen gemäß einer Vereinbarung mit den Bürgermeistern der Anrainergemeinden des Flughafens werden teilnehmen können.


Der Bescheid II. Instanz wurde vom unabhängigen Verwaltungssenat 2013 nicht mehr erlassen. Die Zuständigkeit für das Berufungsverfahren ist daher mit 1.1.2014 auf das Bundesverwaltungsgericht übergegangen.

Dieses hat am 5.3.2014 zwei neue Gutachten (Lärm und Luft) an die Verfahrensparteien zugestellt. Die Bügermeister der Anrainergemeiden haben bis 29.4.2014 Zeit, eine Stellungnahme einzubringen. An der Erarbeitung dieser Stellungnahme ist auch die ARGE gegen Fluglärm, unter Mitwirkung von Dr. Peter von unserer BI, beteiligt.

Es kann daher damit gerechnet werden, dass es noch im Laufe des Jahres 2014 die mündliche Verhandlung und den Bescheid II. Instanz geben wird. Von der FWAG werden die Jahre 2024 bis 2026 für die Inbetriebnahme der 3. Piste genannt.


Gesamtplan lt. UVP-Unterlagen (7,6 MB)